• Navy Ops - das Magazin für Flugzeugträger, Zerstörer, U-Boote und Marineflugzeuge.
  • Navy Ops - the magazine for Aircraft Carriers, Destroyers, Submarines and Naval Aircraft.
  • Navy Ops - das Magazin für Flugzeugträger, Zerstörer, U-Boote und Marineflugzeuge.
  • Navy Ops - the magazine for Aircraft Carriers, Destroyers, Submarines and Naval Aircraft.

Die Köln-Klasse - Schiff Profile

13,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 8 Tag(e)

Beschreibung

Die Seestreitkräfte der Bundeswehr waren von 1956 bis 1990 weithin unter der inoffiziellen Bezeichnung Bundesmarine bekannt. Von Beginn ihrer Existenz an war diese westdeutsche maritime Teilstreitkraft fest in die Strukturen des transatlantischen Verteidigungsbündnisses NATO eingebunden.

Mit US-Unterstützung und zum Argwohn einiger anderer europäischer NATO-Partner wurde die Bundesmarine ab April 1961 mit größeren Kampfschiffen aus deutscher Produktion ausgestattet. Die Fregatten der Köln-Klasse waren die ersten als transatlantische Geleitschiffe ausgelegten Neubauten der noch jungen Bundesmarine. Revolutionär waren sie wegen ihres neuartigen CODAG-Antriebes, der nach seiner Einführung bei der Köln-Klasse seinen Siegeszug in den Marinen der Welt antrat.

In „Die Fregatten der Köln-Klasse - Schiff Profile", verfasst von den beiden Marine-Fachautoren Martin Rode und Wolfgang Harnack, werfen die beiden Verfasser auf 48 Seiten einen Blick auf die Entwicklungs- und Einsatzgeschichte der Fregatten der Köln-Klasse, die in den ersten drei Jahrzehnten ihres Bestehens das Bild der Bundesmarine geprägt hatte.